Modellflug im AC-Mülheim
   Besucher Statistik:  Online 1 » Heute 3 »  Gestern 19 »  Woche 3 »  Monat 597  » Jahr 6695 »  Gesamt 32872 /   Rekord: 177 (24.08.2015)   /  Kostenloser PHP Counter


Piper

Probleme beim schleppen mit der Piper

Nachdem wir die Piper nun umgerüstet haben, begann der Schleppbetrieb. Aber jetzt bekamen wir neue Probleme. Der Start funktioniert hervorragend, nach weniger als 50 Meter ist das komplette Gespann in der Luft. Geradeaus haben wir keine Probleme, aber beim einleiten in die erste Kurve, bekommen wir die Piper nicht mehr raus. Hier hilft nur noch schnelles ausklinken, sonst ist die Piper hinter dem Segler. Dieses Verhalten können wir bei jedem Schlepp fest stellen.


Nun ist guter Rat teuer, wir haben keine Lösung für dieses Problem. Im Alleinflug ist alles normal, Schwerpunkt stimmt, Sturz- und Seitenzug sind auch ok. Auch im Inernet finden wir dafür keine Lösung. Es ist auch egal, ob wir ein Segler mit 3 KG oder mit 5 KG schleppen, das Verhalten bleibt.


Da wir hierfür keine Lösung fanden, war der Schleppbetrieb erstmal eingestellt. Am Ende des Jahres wurde in der FMT ein neues Schleppmodell vorgestellt, der "Bacchus". Viele Diskussionen begannen, wieder eine neue Schleppmaschine usw. Am Ende beschlossen wir, Kontakt mit Herrn Eich aufzunehmen ob er die Spannweite auf 2 Meter vergrössern könne und er uns dann den geänderten Frästeilesatz erstellen kann. Er konnte, und nach kurzer Zeit begannen wir mit dem des BACCHUS.