Modellflug im AC-Mülheim
   Besucher Statistik:  Online 1 » Heute 3 »  Gestern 19 »  Woche 3 »  Monat 597  » Jahr 6695 »  Gesamt 32872 /   Rekord: 177 (24.08.2015)   /  Kostenloser PHP Counter


Piper

Probleme mit der Piper

Das schleppen mit der Piper ging schon sehr gut. Sie wurde aber wenig im Jahre 2008 genutzt da überwiegend Windenberieb angesagt war. Im Winter 2008 machten wir uns erneut Gedanken darüber, wie der Schleppbetrieb verbessert werden kann:


  • Gewichtsreduzierung
  • Leistung des Antriebes verbessern

Bei der Gewichtsreduzierung kam nur eine Lösung in Frage, wir müssen auf Lipos umsteigen. Es wurden 2 X 4s Lipos mit 3200 mAh beschafft. Um die Leistung zu erhöhen müsste lt. Herrn Reisenauer der Luftschraubendurchmesser vergrößert werden. Wegen zu geringer Bodenfreiheit konnte dieses aber nicht realisiert werden. Ein Besuch auf der Dortmunder Modellbaumesse führte zum Ziel. Mit Herrn Ramoser besprachen wir unser Problem und kauften von Ihm den 3-Blatt Verstellmitnehmer von varioPROB. Wir montierten unsere Simprob 17 X 9 Luftschrauben und führten den 1 Probelauf durch. Wir waren überrascht, von bisher ca. 1200 Watt stieg diese auf rund 17oo Watt. Der Schleppbetrieb konnte beginnen. Auf dem Gelände nochmal ein Probelauf - dabei passierte es - es gab einen Knall und Rauch kam aus dem Regler. Was war passiert, eine der 3 Luftschraubenblätter war gebrochen und der plötzliche Leistungsanstieg hat der Regler nicht vertragen. Guter Rat war nun teuer, was machen. Wir schickten alles zu Herrn Reisenauser und nach erster überprüfung war Motor und Getriebe ok. Er empfahl uns einen neuen Regler, Jeti SPIN 99 und 4 neue Luftschrauben, diesmal aber RF 17 X 10. Ein neuer Versuch, jetzt klappte es. Die Leistungssteigerung ist ernorm und nach den ersten Testflügen wurde nach laden der Lipos die ASW 22 zum schleppen fertig gemacht. Kein Vergleich von vorher, der Start und der Schlepp funktionieren. Mit einer Akkuladung schaffen wir ca. 5 Schlepps bis auf jeweils rund 150 Meter. Wir sind voll und ganz zufrieden.